Yachtschule Leipzig Management

Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Logo

Signalpistole
Fachkundenachweis
für Seenotsignalmittel

Beim Befahren von Gewässern ist eine Gefahr nicht immer auszuschließen, z.B. Brand an Bord, unvorhergesehene Strömungsverhältnisse, plötzlich auftretende Wettereinflüsse oder auch direkte Gefährdung durch ein anderes Fahrzeug.
Mit Einsatz der Seenotsignalmitteln ist es möglich, in einer Notsituation auf sich aufmerksam zu machen.
Es gehört zur Sorgfaltspflicht eines jeden Seemannes, sich mit den verschiedenen Seenotsignalmitteln zu befassen, die geeigneten Hilfsmittel für sein Revier auszuwählen und diese Signale mitzuführen. Selbstverständlich gehört auch die korrekte Benutzung dazu. Der richtige Einsatz dieser Mittel im richtigen Moment kann über Leben und Tod entscheiden.
Da in sämtliche Seenotsignalmitteln "Sprengstoffe" enthalten sind, ist der Erwerb von Seenotsignalpistolen, Signalgebern und pyrotechnischen Seenotsignalmitteln in Deutschland gesetzlich geregelt.
Als Schiffsführer sollten Sie mit dem Umgang mit Seenotsignalmitteln, pyrotechnischer Munition und den Signalgebern vertraut sein. Für deren Erwerb ist ein Fachkundenachweis erforderlich. Neben Rechtskunde umfasst dieser Kurs auch die praktische Handhabung von Signalgebern, Patronen, Handfackel und Signalraketen.

Entsprechend Ihren Wünschen unterbreiten wir Ihnen gern Individualangebote für Einzelausbildung nach persönlicher Absprache.